Montag, 5. September 2011

rund und x´und


Beim letzten „Schwesternbesuch“ haben wir mal wieder unsere Kochrezepte ausgetauscht und uns in kulinarischen Gesprächen verloren. Ich habe es gewiss schon an dieser Stelle erwähnt, dass meine Schwester eine Spitzenköchin ist und schon ganz feine Gastbeiträge hier veröffentlicht hat (Fetakäsetaschen mit mariniertem Gemüse, Grießstrudel "Freischnauze", Mississippi Mud-PieZucchini-Gugelhupf, Trüffelpralinen). Aufgrund dieser Tatsache, lerne ich immer dazu, wenn ich bei ihr zu Besuch bin. Beim letzten Dinner hat sie eine ganz wunderbar cremige Polenta mit Ratatouille und Garnelenspieße gezaubert und ich war begeistert. Die Polenta habe ich dann gleich mal ausprobiert und damit meinen Fisch überbacken…
Zurück zu dem was ich eigentlich sagen wollte… Meine Schwester hat von ihren gefüllten Spinatknödel mit Schafskäse geschwärmt. Da lief mir schon das Wasser im Munde zusammen und musste die Knödel gleich selber ausprobieren. Ich mag gerne einfache Rezepte für den Alltag, die man auch problemlos einfrieren kann. So habe ich immer eine leckere Portion für ein Mittagessen, wenn´s dann doch mal schnell gehen muss. Und dieses Rezept ist wirklich einfach und es schmeckt wunderbar.

Zutaten für 12 Knödel
200 g Dinkel-Knödelbrot
125 ml Milch
2 Eier
200 g passierter TK-Spinat
2 EL Petersilie
3 EL Mehl
Salz
Pfeffer
Muskat
100 g Schafskäse

Zubereitung
Spinat auftauen. Milch, Ei vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie kräftig würzen. Die Milch über das Knödelbrot gießen und 15 min ziehen lassen.
Knoblauch zerdrücken und zur Knödelmasse hinzufügen. Spinat ebenfalls kräftig würzen und mit 3 EL Mehl zur Knödelmasse geben. Alles gut miteinander vermischen. Schafskäse in größere Quadrate schneiden, mit nassen Händen kleine Knödel formen. Eine Mulde in die Knödel drücken und die Käsewürfel in die Mitte setzen und verschlissen. In reichlich Salzwasser ca. 10 min ziehen lassen und abtropfen lassen. Die Knödel weitere 10 min im Ofen bei 180°C fertig backen.
Serviertipp! In etwas Nussbutter mit Ofentomaten und Parmesanspäne servieren. 

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Spinat und Schafskäse (oder generell in Salzlake gereifter Käse) ist ja mein Winning Team No1! Das schmeckt mir einfach IMMER. Hübsch sehen die Knödel aus!

Lisa ♥ hat gesagt…

@Christina: Schafskäse mag ich auch IMMER und die Knödel schmecken wirklich spitzenmäßig.glg
p.S: Gratuliere herzlich zum verdienten Sieg beim Brigitte Foodblog Award 2011

astrid hat gesagt…

also lernen tue ich wohl von dir noch mehr, mein schwesterherz!!!!!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...