Sonntag, 13. Februar 2011

Sweets for my sweet...



…sugar for my honey. Zorra hat zu ihrem Valentinstag kulinarisch „Love is in the air“ aufgerufen und alle Foodies motiviert, sich mit diesem Thema kulinarisch auseinanderzusetzen.

Blog-Event LXIV - Valentinstag kulinarisch (Einsendeschluss 16. Februar 2011)

Hauptsache der Gaumenschmaus hat etwas mit Liebe, Erotik und Verführung zu tun. Ich habe mich für die süße Verführung entschieden. Mein Schatz ist ein großer Schoki-Fan und so gefiel mir das Trüffelrezept von Anja und ihren „orange-scented hazelnut prune truffles“. Anja meint: „Nimm einen Teil getrocknete Früchte, ein Teil Nüsse und ein paar Teelöffel Honig und wälze sie in feinen Zutaten wie Kokosraspeln oder Kakaopulver. Wer es doch lieber schokoladiger mag, umhüllt die feinen Trüffel mit dunkler Kuvertüre. So kann man die Zutaten variieren und hat so immer neue feine Trüffel.“ Anja wählte für ihre Pralinen getrocknete Pflaumen und da ich den Geschmack nicht besonders mag, entschied ich mich für getrocknete Aprikosen. Diese Trüffel schmecken wirklich wunderbar und sind ruck zuck gemacht und ebenso schnell vernascht.


Beim Herstellen der feinen Trüffelkreation hörte ich im Radio Sportfreunde Stiller singen:

Wenn man so will bist du das Ziel einer langen Reise
Die Perfektion der besten Art und Weise
In stillen Momenten leise
Die Schaumkrone der Woge der Begeisterung
Bergauf mein Antrieb und Schwung
Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist
Und sicher geh'n, ob du denn das selbe für mich fühlst
Für mich fühlst

Wenn man so will bist du meine Chill-out Area
Meine Feiertage in jedem Jahr
Meine Süßwarenabteilung im Supermarkt
Die Lösung wenn mal was hagt
So wertvoll, dass man es sich gerne aufspart
Und so schön, dass man nie darauf verzichten mag
Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist
Und sicher geh'n, ob du denn dasselbe für mich fühlst
Für mich fühlst… (Quelle: magistrix)


Wie passend!!!


Zutaten für 30 Stück
100g Aprikosen getrocknet
100g Haselnüsse gemahlen
4 TL Agavensirup*
1 TL Orangenschale
Zum Wälzen: Kokosraspeln, Kakao ungesüßt
und dunkle Kuvertüre
*wahlweise Honig


Zubereitung
Alle Zutaten im „Cutter“ fein mahlen. Kugeln in Kirschgröße formen, sollte die Masse zu trocken sein, etwas Wasser hinzufügen und nochmals mixen. Kugeln abwechselnd in Kokosraspeln und ungesüßtem Kakaopulver wälzen. Ein paar Kugeln in die geschmolzener dunkler Kuvertüre legen und auf einem Gitter abtropfen lassen. Die Trüffel gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. 10 min vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, denn so können sich die Aromen entfalten.

Kommentare:

ShoTki hat gesagt…

boah die sehn ja echt super lecker aus :-) gut gelungen

Christina hat gesagt…

Das geht ja wirklich ruckzuck! Kann man auch zu anderen Anlässen gut verschenken, so hübsch wie sie aussehen.

Tina hat gesagt…

Woow das sieht wirklich lecker aus! Bei mir gibts heute nur Mango-reis als süssen Nachtisch da wir bisschen Diät halten...Naja oder es zumindest versuchen ;-)

Lisa ♥ hat gesagt…

@ShoTki: Sogar mein kleiner Neffe vernaschte sie mit Freude.
@Christina: Ja sie sind wirklich ruckzuck gemacht und es braucht nur wenige Zutaten. Genau das Richtige,wenn man mal wenig Zeit hat und trotzdem was selbstgemachtes verschenken möchte.
@Tina: Ohne der Schokoladeglasur wären sie auch für eure Diät geeignet ;-)

Alice im kulinarischen Wunderland hat gesagt…

Hallo Lisa, darf ich zugreifen? ;) deine trüffel sehn wirklich total lecker aus! *zahntropf*

Danke für diesen tollen Beitrag zum Valentinstagsevent!

Grüßle aus Bayern
Alice

Lisa ♥ hat gesagt…

@Alice: Sehr gerne und immer wieder gerne!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...