Mittwoch, 12. Januar 2011

Tomate neu interpretiert



Letztens im Interspar ist für das neue Jahr 2011 ein Genusskalender von Johanna Maier gratis aufgelegen. Sofort habe ich den Kalender in den Einkaufskorb gepackt. Zu Hause habe ich die Rezepte dann in Ruhe durchgelesen und studiert. Da stach mir das Tomatenketchup ins Auge. Lisa´s Tomatenketchup gehört einfach standardmäßig in meinen Kühlschrank und ich liebe es. Aber ich lasse mich auch gerne für neue Varianten begeistern. Die fruchtige Note der Ananas in Johanna Maier´s Tomatenketchup hat mich neugierig gemacht, es nachzukochen.
Darum habe ich mich von meinem Tomatenketchup abgewandt, um Neues auszuprobieren. Ich habe mich (fast) an das Rezept von Johanna Maier gehalten, nur habe ich etwas Salz und Pfeffer hinzugefügt. Denn ohne Gewürze war es etwas langweilig im Geschmack. Es ist ein sehr fruchtiges Tomatenketchup, dass mich wirklich überzeugt hat und unbedingt nachgekocht werden sollte. Also ran an die Tomate!


Zutaten für 2 kleine Flaschen
500 g pürierte Tomaten
1 Zwiebel
100 g Ananaswürfel
3 EL Zucker
100 g Tomatenmark
1 EL Weißweinessig
Salz, Pfeffer


Zubereitung
Zwiebel in wenig Öl glasig dünsten und die pürierten Tomaten mit den Ananaswürfel hinzufügen. Zucker beifügen und alles 30 min leicht köcheln lassen. Zum Schluss das Tomatenmark und den Weißweinigessig unterrühren und nochmals 5 min aufkochen lassen. In saubere Gläser/Flaschen abfüllen und gut verschlossen im Kühlschrank lagern.

Kommentare:

Hesting hat gesagt…

Wow!
Der schmeckt bestimmt super. :)

Hab auch was für Dich:
http://hesting-kocht.blogspot.com/2011/01/lieblingsblogs-die-2.html

Charlotte hat gesagt…

Das Rezept wird hier definitiv nachgekocht! Ich esse zwar nur selten Ketchup, aber wenn, leider bisher nur gekauften. Wenn die aktuelle Flasche allerdings leer ist, wird das geändert. ;-)

Lisa ♥ hat gesagt…

@Hesting: Vielen lieben DANK!!!!!

@Charlotte:Es ist wirklich ein Rezept, dass man mal ausprobieren soll.glg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...