Donnerstag, 13. Januar 2011

Gesunder Genuss



Zorra hat wieder zu einem Blogevent passend zum Jahreswechsel aufgerufen. “Gute Vorsätze“ sollen uns bei diesem Event die eigenen kulinarischen Vorsätze für das Jahr 2011 entlocken. Stets im Hinterkopf kam es mir eines Tages in den Sinn, wie mein kulinarischer Vorsatz 2011 schmecken sollte: Fruchtig, exotisch! So kam darauf mich bezüglich exotischer Früchte kulinarisch weiterzubilden. Da ich Granatäpfel so gerne esse, wollte ich noch weitere exotische Begleiter für meinen Obstsalat Exotik finden. Fündig wurde ich schnell und so entschied ich mich für Physalis und eine Sternenfrucht. Ich werde mich in diesem Jahr nun mehr mit den fruchtigen Exoten beschäftigen und einiges ausprobieren, vielleicht entdecke ich eine neue Lieblingsfrucht. Also mein neuer kulinarischer Vorsatz: „Wer nicht wagt, auch nicht gewinnt“.
Die Sternenfrucht schmeckt leicht säuerlich und hat kaum einen Eigengeschmack, aber mit der Kombination der Physalis und der Granatapfelkerne hat mich die Frucht dennoch überzeugt. Ein wirklich sehr feiner Obstsalat, der auch in der Kombination mit einem Vanillejoghurt sehr gut schmeckt.

Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)

Kleine Warenkunde
Die Sternfrucht, auch Karambole oder Karambola genannt, stammen aus Südostasien, werden jedoch weltweit in den Tropen und Subtropen kultiviert. Wenn man die Frucht quer in Scheiben schneidet, erhält man dekorative Sterne, die beim Garnieren von Desserts, Salaten und Cocktails Verwendung finden. Die Früchte bestehen zu 89 bis 91 % aus Wasser und enthalten einen hohen Anteil an Vitamin A und C sowie Calcium und Eisen. In der chinesischen Medizin gilt die zerstoßene Frucht als gutes Wundheilmittel und der Saft soll fiebersenkend und vor allem durstlöschend sein.(Quelle:
Physalis, auch Blasenkirschen oder Judenkirschen genannt, sind auf dem amerikanischen Kontinent beheimatet. Die Physalis wird als Obst- und Gemüsepflanzen angebaut und gern Dekorationszwecke verwendet. (Quelle: Wikipedia)


Zutaten für 1 Person
1 Karambola
10 Physalis
1 Handvoll Granatapfelkerne
4 EL Granatapfelsaft
½ TL Limettensaft
1 TL Honig
½ TL Sonnentor “flower power” Gewürzmischung


Zubereitung
Früchte in Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten vermischen. Abschmecken und eine Stunde in den Kühlschrank stellen, weil er kalt am besten schmeckt.


Kommentare:

Juliane hat gesagt…

Vielen Dank für Deinen Beitrag zum Event "Gute Vorsätze"!

Ein toller Obstsalat, würde mir auch schmecken. Was ist denn in der "Flower-Power"-Gewürzmischung alles enthalten?

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Lisa ♥ hat gesagt…

Habe sehr gerne mit gemacht, Juliane. Viele gute Sachen befinden sich in dieser besonderen Sonnentor-Mischung: Rohrohrzucker, Rosenblüten, Sonnenblumenblüten, Ringelblumen, Kornblumen, Zimt, Nleken, Ingwer, natürliches Vanille Aroma. Gibt Süßspeisen den besonderen Kick.glg

zorra hat gesagt…

Dein Obstsalat sieht soo lecker aus. Ich hätte jetzt gerne eine Portion davon.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...