Freitag, 14. Januar 2011

Kleine essbare Hütchen



Diese Woche durfte ich zwei liebe Freundinnen zu einem Pasta-Abend einladen. Ursprünglich wollte ich Ravioli machen, aber als ich bei cosycooking vorbeischaute, entdeckte ich Birgit´s Cappellacci. Diese Pasta hat die Form einer Bischofsmütze und ist auch was für das Auge. Bekanntlich isst ja das Auge mit. Diese Bischofsmützen sind wirklich einfach gemacht. Auf Youtube habe ich ein Video gefunden, welches zum Schluss der kurzen Videosequenz die Herstellung der Cappellacci zeigt. So musste ich mein neuerworbenes und noch ganz jungfräuliches Raviolibrett wieder in die Ecke stellen. Aber es wird schon noch die Zeit kommen, bis es endlich zum Einsatz kommen darf. Birgit hat eine raffinierte Kürbis-Weintraubenfülle für die Cappellacci gemacht. Ich habe mich aber für die Haselnussfülle entsschieden. Diese habe ich schon öfters gemacht und schmeckt wirklich wunderbar und ist im Geschmack etwas herzhafter. Aber die Kürbisfülle mit Weintrauben werde ich ganz bestimmt ausprobieren.

Kleine Warenkunde
Cappellacci werden traditionell in Norditalien gemacht. Der Name stammt von der Form der Strohhüte, die in den nördlichen Regionen Italiens bei Volksfesten getragen wird. Erstmals wurde diese Pastaform im Kochbuch von Giovan Battista Rossetti im Jahre 1584 erwähnt. (Quelle: academiabarilla)


Zutaten für ca. 40 Stück
4 gehäufte EL gemahlene Haselnüsse
2 gehäufte EL frisch geriebener Parmesan
2 Knoblauchzehen
4 EL Rapsöl
3 EL Ricotta
1 EL italienische Kräuter
Salz
Pfeffer
Muskat


Zubereitung
Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und auskühlen lassen. Knoblauchzehen fein schneiden und mit allen Zutaten vermischen. Kräftig abschmecken und kalt stellen.
Nudelteig mit der Masse füllen, zu Bischofsmützen formen und in reichlich Salzwasser al-dente kochen. Mit Nussbutter und Balsamico-Birnengelee servieren.

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Mensch, schaut das lecker aus :-) :-) :-)

Lisa ♥ hat gesagt…

:-) und schmecken einfach herrlich!! Da fühlt man sich, als wäre man gerade in bella italia auf einen kurzen Besuch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...