Mittwoch, 4. Juni 2014

zitroniger Genuss


Da ich momentan viele Eier zu verbrauchen habe, da ich liebenswerter Weise immer welche von meinem lieben Nachbar geschenkt bekomme (die Hühner gackern direkt vor unserem Haus), dachte ich eine feine leckere Tarte für das Wochenende zu backen. Meine Kürbis-Apfeltarte habe ich schon so oft gebacken, dass ich Lust hatte mal ein anderes Tarte-Rezept auszuprobieren.


 

Das Rezept für diese sehr einfache Zirtonentarte habe ich schon recht lange in meinem Archiv. Es stammt aus dem Kochbuch „Eine Million Menüs“.
Die Tarte ist wirklich schnell gemacht und es braucht wirklich nur wenig Zutaten, die ich fast immer alle im Haus habe.


Ich kann euch diese Tarte nur wärmstens empfehlen, denn die süße Verführung schmeckt nach Sommer und Süden. Mit frischen Himbeeren serviert,ist diese Zitronentarte kaum an Geschmack zu überbieten.




Zutaten für eine Tarte
Mürbteig

175 g Dinkelvollkornmehl
75 g geriebene Mandeln
90 g kalte Butter
4 EL kaltes Wasser

1 EL Fruchtzucker oder Haushaltszucker
Füllung

200 g Sahne
Saft von 2 Bio-Zitronen
100 g Fruchtzucker oder Puderzucker
3 große Eier

Zubereitung

Für den Mürbteig alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und schnell ausrollen. Die eingeölte Tarteform mit dem Teig auskleiden und 15 min bei 200 °C blind backen. Währenddessen die Füllung zubereiten, in dem man alle Zutaten gut miteinander vermischen. Nach den 15 min die Tarte herausnehmen und die Fülle langsam einfüllen. Die Tarte vorsichtig in den Backofen schieben und bei 155°C 35 min backen.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Generally I don't learn post on blogs, however I wish to say that this write-up very forced me to take a look at and do
so! Your writing taste has been surprised me. Thanks, quite nice article.


my weblog moving companies IL

Lena hat gesagt…

Mmmmh, richtig lecker sieht die Zitronentarte aus. Danke für diese wunderbare Anregung zum Nachbacken!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...