Mittwoch, 21. März 2012

fremdgekocht



Dieser Aufruf von huettenhilfe hat mich vor kurzem erreicht: „Gibt es jemanden, der keine Pasta mag? Nicht wirklich, oder? Nudeln sind wahrscheinlich das abwechslungsreichste Motto unter dem ein Fremdkochen stattfinden kann, also genau das Richtige um in den langsam beginnenden Frühling zu starten!


Die Spielregeln lauten: „Bis zum 30. April 2012 kann  man Nudelrezepte der gesamten Foodbloggerzene fremdkochen, egal, ob es sich um italienische, asiatische oder deutsche Nudelspezialitäten handelt. Kocht sie fremd, bis die Dunstabzugshaube qualmt.“


Gesagt getan! Ich habe von valentinas-kochbuch das Pastarezept von Hans Gerlach fremdgekocht, da Sabine so begeistert war. Die Walnüsse ließ ich weg, weil sie mir für dieses Gericht zu stark im Geschmack waren. Geschmeckt hat es wunderbar, einfach großartig. Ich genoss jeden Bissen und die Zitrone gab der ganzen Pasta eine frische Note.



Zutaten für 2 Portionen
200 g Linguine
200 g kleine Zucchini
80 g Chavroux Ziegenfrischkäse
1 Bund Petersilie
1/2  Bio-Zitrone
2 rote Zwiebeln
100 ml Gemüsebrühe

2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer


Zubereitung
Die Zitrone gut waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Die weiße Haut mit einem scharfen Messer entfernen. Zitronenfruchtfleisch filetieren und beiseite stellen. Zwiebeln würfeln, in Olivenöl kurz anbraten und mit 100 ml Wasser aufgießen. Zugedeckt bei kleinster Hitze eine Stunde köcheln lassen. Am Ende der Garzeit Zitronenschale und Zitronenfilets zur Zwiebelmasse geben und weitere 10 Minuten garen. Petersilienblätter zupfen und mit der Zitronen-Zwiebel-Masse und dem Ziegenfrischkäse fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. In der Zwischenzeit die Zucchinienden abschneiden. Mit einem Sparschäler möglichst lange „Bandnudeln“ von den Zucchini abschälen. Die Pasta nach Packungsangabe al-dente kochen. Zucchinistreifen mit Olivenöl in einer Pfanne eine Minute dünsten und die Zitronensauce mit Brühe hinzufügen. Mt Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen. Tropfnass mit der Zitronensauce mischen und servieren.

Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Hallo Lisa,

ich verfolge schon seit geraumer Zeit deine Rezeptideen und bin immer wieder begeistert. Ich habe das Pastarezept gerade eben mit meinem Freund umgesetzt. Im Gegensatz zu deinem Foto war die Sauce nicht weiß, sondern rosa... =) Kannst du mir erklären woran das liegt?

Liebe Grüße aus der Nähe von Düsseldorf
Sabrina

melonpan hat gesagt…

Ohhh sieht das lecker aus *sich den Bauch vor Hunger halt*

Lisa ♥ hat gesagt…

@Sabrina: Es freut mich sehr, dass ich dich für meine rezepte begeistern kann. Rosa ist sie vielleicht deshalb geworden, wegen der roten Zwiebeln. Bei mir wurde die gekochte Zwiebelmasse auch leicht rosa, aber nach Zugabe vom Ziegenfrischkäse war davon nichts mehr zu sehen. Hat es euch trotzdem geschmeckt?
@melonpan:..und macht schön satt und glücklich, genau das richtige für einen knurrenden Magen :-)

Sabrina hat gesagt…

Ich habe statt der halben Zitrone eine ganze Zitrone dazugegeben, Es war am ersten Tag also ein bisschen zu zitronig. Aber am nächsten Tag schmeckten sie perfekt ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...