Montag, 21. November 2011

flammender Genuss

Über meine Vorliebe für Flammkuchen nach einem Hamburgurlaub habe ich ja schon ausführlich berichtet. Sylvia hat vor einiger Zeit dann eine ganz neue Variante auf ihrem wunderbaren rockigen Blog namens „rock the kitchen“ ihren Lesern präsentiert und zwar: Flammkuchen ganz herbstlich mit Kürbis gebacken!
Sylvia hat sich aus verschiedenen Quellen ihr ganz persönliches herbstliches Flammkuchenrezept zusammen“gebastelt“ und hat damit genau meinen Geschmack getroffen. Da ich so ähnlich wie Sylvia ticke, habe ich wiederum an ihrem Flammkuchen getüffelt. Und so entstand mein eigenes Flammkuchenrezept mit neuer Teigvariante, dass meinem Mitesser und mir großartig geschmeckt hat. Besonders gut hat der Einkorn-Teig geschmeckt. Der leicht nussige Teig harmoniert wunderbar mit den Kürbisaroma.


Zutaten für 2 Personen
Teig:
180g Brot-Weizenmehl
40 g Einkorn-Vollkornmehl
3 EL Rapsöl
1 Eigelb
½ TL Salz
100 ml Wasser
Belag:
100 g Butternusskürbis
150 g Sauerrahm
80 g Gorgonzola
1 Solo-Knoblauchzehe
1 Lauchstange
2 EL Kürbiskerne
Salz
Pfeffer
Chili aus der Mühle

Zubereitung
Mehl, Öl, Eigelb, Salz und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Die Teigkugel mit etwas Öl bestreichen und in Folie eingewickelt bei Zimmertemperatur ca. 30 min ruhen lassen.
Lauch in feine Ringe und den Kürbis mit einem Sparschäler in hauchdünne Scheiben schneiden.
Die Teigkugel halbieren und jede Portion auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Fladen ausrollen und dünn mit Sauerrahm bestreichen. Lauch, Kürbisscheiben 
(Tipp! Am besten mit dem Sparschäler Kürbisscheiben schneiden, so werden sie hauchdünn) und Kürbiskerne gleichmäßig auf den Flammkuchen verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.
Achtung! Nicht zu viel salzen, denn der Gorgonzola ist ja schon sehr würzig im Geschmack.
Zum Schluss den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden und über den Fladen geben.
Bei 220°C 10 min auf einem Blech mit Backpapier backen und sofort servieren...


...und da es so ein schnelles und einfaches Rezept ist, nehme ich diesen Monat an cucina rapida teil.

<a href="http://www.mankannsessen.de/cucinarapida" title="Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de"><img src="http://www.mankannsessen.de/files/pictures/cucina_rapida_500x120.jpg" alt="Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de" /></a>

Kommentare:

Lemon hat gesagt…

Ich bin auch großer Flamkuchen-Fan. Die Idee einer herbstlichen Variante mit Kürbis finde ich klasse, sicherlich sehr lecker.

Lisa ♥ hat gesagt…

@Lemon: Ja sehr lecker und wirklich schnell gemacht.lg

Ina hat gesagt…

Mmmmmmmmh! Die Vorfreude auf dieses Rezept hat echt nicht zuviel versprochen!
Und ab jetzt darf ich sowas leckeres ja auch wieder essen... ;)

Liebe Grüße,
Ina

Lisa ♥ hat gesagt…

@Ina: Na dann, genussvolle Momente :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...