Samstag, 24. September 2011

Für den herbstlichen Vorspeisenteller



Wenn es wieder heißt „Buffet surprise“, dann weiß ich das neue Schuljahr hat begonnen. Meine Kollegen und ich machen nach der ersten Konferenz immer ein gemeinsames Buffet. Jeder nimmt dann etwas Feines mit und so entsteht immer ein vielfältiges Kulinarium.
Ich habe noch Eierschwammerl (Pfifferlinge) ürbig und da kam mir das September-Rezeptheft von Maxima gerade recht. Unter der Rubrik Vorspeisen fand ich dann dieses einfache Rezept, das man natürlich auch mit anderen Pilzen zubereiten kann.

Kleine Warenkunde
Die dottergelben, trichterförmigen Eierschwammerl schmecken am besten mit Schalotten, frisch gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer. Wenn man zu große Mengen zubereitet, geben sie zu viel Wasser ab und werden gummiartig und schwammig. Die eisenhältigen Pfifferlinge sind das kulinarische Highlight des Herbstes. Quelle: Maxima Rezepteheft September 2011


Zutaten
200 g Eierschwammerl
1 rote Zwiebel
½ TL Honig
1 EL Thymian
4 EL weißer Balsamico
Rapsöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Pilze in kleine Stücke schneiden und in Rapsöl anbraten. Die fein geschnittenen Zwiebel zugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Honig würzen und den Thymian hinzufügen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und mit Essig und Rapsöl gut vermischen und abschmecken. Die Eierschwammerl bis zu ihrer Verwendung in saubere Gläser füllen und bei Bedarf noch mit Öl bedecken. Verschlossen halten sich die eingelegten Pilze mehrere Monate. Vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen. Dazu passt ein Baguette oder ein rustikales Vollkornbrot.

Kommentare:

Anne hat gesagt…

Lecker und so einfach.

GGLG Anne

Lisa ♥ hat gesagt…

@Anne: Genau, du hast ja so recht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...