Samstag, 13. August 2011

herzhaft



Letztens habe ich seit langem mal wieder die Kocharena auf VOX angesehen. Ab und zu schaue ich die Sendung richtig gern. Besonders wenn sympathische Promis gegen einen sympathischen Profikoch kochen und dabei versuchen ihr bestes zu geben. Eines der Gerichte, welches zubereitet werden sollte, war ein kleiner falscher Hase (Hackbraten). Da bekam ich große Lust mal wieder etwas mit Hackfleisch bzw. „Faschiertes“ zu machen. Da kamen mir die griechischen Hackbällchen in den Sinn. Dieses Rezept habe ich schon eine halbe Ewigkeit in meiner Kochmappe abgeheftet und jetzt wurde es Zeit es auszuprobieren.
Dennoch habe ich dann aus verschiedenen Hackbällchen-Rezepten mein Eigenes kreiert.


Dazu serviere ich die sehr schmackhafte Zwiebel-Honig-Chili Sugo mit selbstgemachten Pommes. Und ich kann euch sagen, nach dem ersten Bissen sagte ich zu meinem Gegeenüber: " Das ist nun mein Lieblingsfleichgericht!" Die Bällchen waren wunderbar saftig und der Schafskäse hat mit der süß-scharfen Tomatensauce toll hamoniert. Ich kann euch dieses herzhafte Gericht nur ans Herz legene es nachzukochen.


Zutaten für 2 Personen
20 Bällchen:
350 g mageres Hackfleisch gemischt
150 g Schafkäse
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
4 EL Petersilie
1/2 TL gemahlener Koriander
1 EL getrockneter Oregano
3 EL Vollkornsemmelbrösel
1 Ei
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Tomatensauce:
Zwiebel-Honig-Chili Sugo
Beilage:
4 Kartoffeln
Rosmarinsalz
Olivenöl


Zubereitung
Kartoffeln schälen und in Streifen schneiden. Mit Olivenöl beträufeln und bei 200 °C 30 min knusprig backen. Schalotten und Knoblauch klein würfelig schneiden und in etwas Öl glasig dünsten, Kräuter hinzufügen und abkühlen lassen. Hackfleisch mit der Zwiebel-Kräutermasse vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Semmelbrösel und Ei hinzufügen und die Masse mit den Händen gut verkneten. Den Schafskäse in Würfel schneiden. Hackfleischmasse zu Bällchen formen. In jede Kugel mit dem Daumen eine Mulde eindrücken und ein Stück Schafskäsewürfel in die Mulde legen. Anschließend verschließen und Bällchen formen. Die Hakfleischbällchen in eine geölte Auflaufform legen. Diese bei 200 °C 20 min braten. Während die Bällchen im Ofen braten, die Tomatensauce zubereiten. Anschließend die Bällchen in die Sauce legen und weitere 5 min köcheln lassen. Die Pommes aus dem Ofen nehmen und mit Rosmarinsalz würzen und mit den Bällchen servieren.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

War das Gegenüber männlich? ;-)

Irgendwie stehen Männer auf Hackbällchen - egal ob griechisch, schwedisch, deutsch, amerikanisch, chinesisch oder was weiß ich. Müsste man mal untersuchen...

Sehen aber auch super aus! Und in der Kombination mit den Pommes und dem Sugo. Klasse!

Lisa ♥ hat gesagt…

Ja, da hast du richtig getippt. Männer sind halt Fleischtiger.Aber dieses Gericht ist auch für mich was sehr feines, auch wenn ich kein großer Fleischesser bin.glg

Barbara hat gesagt…

Ich mag das auch. :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...