Montag, 31. Januar 2011

Beflügelt von diesen Aromen


Orange, Ingwer, Huhn… drei Zutaten dich ich unheimlich gern esse. Warum also nicht alle drei miteinander kombinieren, umso ein wunderbares Gericht für sonntags zu zaubern. Da ich grundsätzlich sehr wenig Fleisch esse und mich hauptsächlich vegetarisch ernähre, ist eine saftige Hühnerkeule eine wahre Delikatesse für meinen Gaumen. Gefunden habe ich dieses einfache Geflügelrezept bei essen&trinken. Ich habe es als Ideengrundlage für mein Ingwerhuhn verwendet. Zum Huhn serviere ich einen cremigen Kräuter-Couscous in der Tajine, welches ich von meinem Bruder und seiner Frau geschenkt bekommen habe.


Kleine Warenkunde
Lies dich schlau, über Ingwer „die Wunderwurzel“.
Tajine ist in der nordafrikanischen Küche ein rundes, aus gebranntem Lehm bestehendes Schmorgefäß.Das Wort "Tajine" bezeichnet sowohl das Gefäß als auch Gerichte, die in dem Gefäß zubereitet und angerichtet werden. Es werden sowohl deftige Gerichte als auch Süßspeisen mit der Tajine zubereitet. (Quelle: Wikipedia)


Zutaten für 2 Personen
2 große Hühnerkeulen
1 EL Gewürzsalz
20 g Ingwer
2 große Orangen
3 EL Honig
1 EL Sesamöl
Beilage:
1 Tasse Couscous
1 ¼ Tasse heißes Wasser
¼ TL Kardamom
½ TL Salz
2 EL Qimiq
2 EL Petersilie


Zubereitung
Hühnerkeulen salzen und 30 min kalt stellen. Ingwer in Scheiben schneiden. Die Orange halbieren und eine halbe Orange auspressen, die zweite Hälfte in Scheiben schneiden. Orangensaft, Ingwer, Sesamöl, Honig vermischen und die Hühnerkeulen weitere 30 min marinieren. Auflaufform einölen und die Orangenscheiben gleichmäßig in der Form verteilen. Marinierte Hühnerkeulen darauf legen und mit der Marinade übergießen.
Beilage: Couscous mit Salz,Kardamom und fein gehackter Petersilie vermischen. Heißes Wasser über den Couscous gießen. Zugedeckt 5 min ziehen lassen. Qimiq mit dem feuchten Couscous vermischen und nochmals 5 min ziehen lassen.
Bei 200°C 35 min garen und mit Couscous servieren.


Kommentare:

barcalex hat gesagt…

Eine Tajine wollt ich mir auch schon mal kaufen - leider braucht sie so viel Platz in der Küche.
Noch eine Frage: Dein Huhn bekommt so eine Grillhaut in der Tajine ?

Christina hat gesagt…

Lecker, sowas esse ich auch gerne! Und du hast eine hübsche Tahine, ich wollte mir auch irgendwann mal eine anschaffen, aber die, die ich gesehen habe, waren immer so riesig und leider auch meist recht häßlich.

Lisa ♥ hat gesagt…

@barcalex: Meine ist nicht so groß. Geschmort habe ich das Huhn im Ofen und dann in der Tajine serviert. Die Tajine ist eigentlich nur für Schmorgerichte geeignet.

@Christina: Ich war wirklich hin und weg, als ich diese von meinem Bruder bekommen habe. Er hat sie in seinem letzten Urlaub erstanden. Sie macht sich sehr hübsch in meiner Vitrine.

Sylvia hat gesagt…

Deine Tajine sieht wirklich klasse aus, ein richtiges kleines Schmuckstück! Meine Küche platzt aber auch schon ohne Tajine aus allen Nähten, leider... :-(

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...