Freitag, 13. August 2010

Was fein-fruchtiges für einen Kaffee-Nachmittag...

Brombeer-Joghurt-Tarte

Achtung das Beerenfieber ist bei Lisa ausgebrochen. Lisa hat sich diese Woche auf die Jagd gemacht, um möglichst viele Brombeeren zu erbeuten. Nach nur kurzer Zeit und ein Lächeln im Gesicht hatte Lisa die schönsten Brombeeren in der Nähe der Schattenburg gefunden und gepflückt...Ich sag nur Waidmannsdank.


 
Kleine Warenkunde
Die Brombeeren haben nun Saison und sind wahrliche Vitaminbomben (Vitamin A,C,E) und wurden früher als Heilpflanze bei Heiserkeit und Halsschmerzen verwendet. Unser Körper wird es uns auf jeden Fall danken.


Zu einem feierlichen Anlass habe ich mich aufgrund der vielen Brombeeren im Kühlschrank für eine fruchtige Brombeer–Joghurt–Tarte entschieden. Das Tolle an dieser Tarte ist, dass man sie nicht backen muss und schnell zubereitet ist. Die fein-fruchtige Tarte passt immer für eine genüssliche Kaffeerunde unter Freunden oder mit der Familie. 

Zutaten für eine Tarteform mit 26-28 Durchmesser
90 g Butter
80 g Vollkornbiskotten
80 g Leibnitz- Vollkornkekse
3 EL geröstete, gemahlene Mandeln
1/2 TL Zimt
6 Blatt weiße Gelatine
250 g Brombeeren püriert
200 g Mager-Naturjoghurt
60 g Rohrohrzucker
1 TL Vanillezucker
1 Msp.Piment
250 g Rama Cremefine zum Schlagen


Zubereitung
Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Biskotten und die Vollkornkekse portionsweise in einen großen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerstoßen. Die gemahlenen Mandeln in der beschichteten Pfanne kurz anrösten. Die Keksbrösel mit der Butter, dem Zimt und den Mandeln vermengen und auf den Boden einer Tarteform drücken.
Gelatine im kalten Wasser einweichen. Brombeeren mit dem Zucker pürieren. Das Joghurt mit dem Brombeerpüree, dem Vanillezucker und dem Piment verrühren. Die Gelatine tropfnass bei schwacher Hitze erwärmen und auflösen. Etwas Creme einrühren, dann die angerührte Gelatine mit der Brombeer-Joghurt-Creme vermischen. Im Kühlschrank etwas anziehen lassen. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen. Creme auf den Keksboden verteilen und glatt streichen. Die Tarte zugedeckt 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ein neuer Blog?! Schöne Rezepte, da kriege ich gleich Hunger.
Ich habe gerade einen Event zum Thema Brombeeren laufen, da wäre das doch ein super Beitrag? :-)

Ulla hat gesagt…

Liebe Lisa,
von diesen tollen Sachen, vor allem aus Brombeeren, kann man nie genug haben! Deins schaut herrlich lecker aus!
GGGLG, Olga.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...