Dienstag, 31. August 2010

knusprig rund und x´und

Gefüllte Brokkoliknödel auf Kräutertopfen

Ich habe dieses Rezept schon so lange in meiner Kochsammelmappe. Jedes Mal, wenn ich diese durchblättere und ich auf dieses Rezept von Andreas Wojta stoße, denke ich mir: „Mhhh, dass wär doch mal was Feines!“
Daher dachte ich mir, nun ist es endlich an der Zeit mich an dieses Rezept heranzuwagen, zumal es laut Rezeptanleitung leicht nachzukochen ist.

Gedacht und auch gleich gemacht…

Das Ergebnis: Ich musste das Rezept etwas abändern, aber die kleinen grünen runden Bällchen schmecken fabelhaft. Nun werden sie öfters auf meinem Teller landen, obwohl man etwas Zeit braucht.


Kleine Warenkunde
Der aus Kleinasien stammende Brokkoli war in Europa zunächst nur in Italien bekannt. Durch Caterina de’ Medici gelangte er im 16. Jahrhundert nach Frankreich und als „Italienischer Spargel“ nach England, um schließlich vom US-amerikanischen Präsidenten Thomas Jefferson im 18. Jahrhundert, zunächst als Versuchspflanze, in die Vereinigten Staaten eingeführt zu werden.Hauptanbaugebiete in Europa sind die westlichen Mittelmeerländer, vor allem die Gegend um Verona in Italien.
Brokkoli ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitaminen wie B1, B2, B6, E und besonders reich an Vitamin C und Carotin. (Quelle:Wikipedia)


 
Zutaten für 2 Personen (ca.25 Stück)
500 g Brokkoli
10 EL Vollkornbrösel
2 EL Stärkemehl
Ca. 20-30 Mozzarellakugeln
1 Ei
1 TL gemahlenen Ingwer
Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle
ca. 500 ml Rapsöl zum Herausbacken


Zutaten für den Kräutertopfen
4 EL Topfen
4 EL Ricotta
4 EL Hüttenkäse
1 EL TK-italienische Kräuter
Salz, Pfeffer
Spritzer Zitronensaft


Zubereitung
Brokkoli in Röschen teilen und diese im Salzwasser bissfest kochen. Danach kalt abschrecken, gut abtropfen lassen und mit dem Blitzhacker klein hacken.



Ei, Vollkornbrösel, Stärkemehl zufügen, mit Salz, Pfeffer und Ingwer kräftig abschmecken.
Aus der Brokkolimasse kleine Knödel formen und mit je einer Mozzarellakugel füllen und nochmals in Vollkornbrösel wälzen.
Die Bällchen im heißen Rapsöl knusprig frittieren. (Dauert ca. 10 min)


Für den Kräutertopfen alle Zutaten vermischen und würzen.

Kommentare:

Heidi F. hat gesagt…

Hab heute deine Brokkoli Knödel probiert die sind einfach traumhaft!! Super, daß du das Rezept gebunkert hast... das ist mir irgendwie durchgerutscht.

Lisa ♥ hat gesagt…

Liebe Heidi, dass freut mich wirklich sehr, wenn meinen Lesern die Gerichte genauso schmecken wie mir.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...