Sonntag, 26. Oktober 2014

Ganz ohne raffinierten Zucker


Super gesund und lecker: Chiamarmelade selber machen“ genau diese Überschrift hat mich vor ein paar Tagen auf eatsmarter neugierig gemacht. Denn ich mische täglich unter mein Porridge eingeweichte Chiasamen. Doch ich wäre nie auf die Idee gekommen, diese unter eine Marmelade zu mischen. Ich koche schon länger keine Marmelade mehr ein, denn ich verzichte ja seit einigen Jahren auf raffinierten Zucker aller Art. Verwendet man zum Süßen der Marmelade Alternativen nur Birkenzucker, Agavensirup oder Reissirup, dann fehlt die Bindung bzw. das Geliermittel. Aber da die Chiasamen beim Quellen eine gelartige Konsistenz bekommen, sind sie ideal für den Einsatz zum Obst einkochen. Sie haben keinen Eigengeschmack, verfälschen so dadurch das Aroma der Früchte nicht, geben aber Bindung. Zudem sind gehören due Chiasamen zum „Superfood“ aufgrund des hohen Omega 3- Fettsäuregehalt, der hochwertigen Proteine und der acht essentiellen Aminosäuren. Das tolle an diesem Marmeladenrezept ist vor allem der geringe Zuckeranteil. Ich habe Birkenzucker verwendet, aber auch Agavensirup oder Reissirup eignen sich zum Süßen der Himbeermarmelade. Durch die Reduktion des Süßungsmittels ist diese Marmelade nicht so lange haltbar, wie eine Herkömmliche. Aber ich friere die Marmelade immer ein und wenn ich sie brauche, taue ich sie einen Tag vor dem Gebrauch
einfach auf. Anstatt der Himbeeren eignet sich jede andere Frucht.
 

Zutaten für drei kleine Gläser
500 g TK-Himbeeren
4 EL Birkenzucker (Marke Xucker)
2 EL Chiasamen
Zimt


Zubereitung
Die Tiefkühlfrüchte kurz aufkochen, Birkenzucker und Zimt hinzufügen. Die Marmelade ca. 10 min leicht köcheln lassen. Wichtig ist, dass die Marmelade nach dem Aufkochen wieder erkaltet, denn die wertvollen Aminosäuren der Chiasamen vertragen keine Hitze. Nachdem das Fruchtpüree erkaltet ist, die Chiasamen unterrühren. Es ist nun wichtig die Marmelade 10 min gut verrühren, denn sonst verklumpen sich die Samen und man bekommt nicht die gewünschte Bindung, Gläser auskochen und die Marmelade einfüllen. Mindestens 2 h oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.


Kommentare:

Melli hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee, die ich nächstes Jahr ausprobieren werde.

Gourmet-Büdchen hat gesagt…

Die Kerne in der MArmelade sind aber die Himbeerkerne, der Samen löst sich auf, oder?

Lisa ♥ hat gesagt…

Nein die Samen lösen sich nicht auf...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...