Mittwoch, 30. Juli 2014

türkische Spezialität einmal anders




Ich kann euch leider nicht mehr sagen, aus welchem Kochbuch ich dieses Rezept mit herausgeschrieben habe. In letzter Zeit habe ich mir viele Kochbücher in unserer tollen Bücherei mitgenommen und vergessen mir die Quelle dazuzuschreiben. Dieses Rezept weicht vom türkischen Original ab, denn Gözleme sind hauchdünne gefüllte Pfannkuchen. 


Gözleme kann ohne weiteres zu der Familie der Pfannkuchen gerechnet werden. Sie sind eine Spezialität der anatolischen Küche (Türkei). Der Dogan-Yufka Teig wird aus
Weizenmehl (Type 405), Wasser und Salz, hin und wieder auch Hefe, hergestellt. Dieser Teig wird zu einem glatten Teig verarbeitet und sollte unter einem feuchten Tuch 30 Minuten rasten. Der Teig wird zu Kugeln abgedreht, schließlich wie ein Strudelteig ausgerollt und gezogen (papierdünn). Traditionell wird über einem leicht gewölbten Rost (Sac) über glühender Holzkohle gebacken und nach der Fertigstellung auf der Oberseite mit flüssiger Butter bepinselt. Die beliebteste Variante sind Peynirli Gözleme mit Schafskäse (beyaz peynir, Feta), Spinat und frischen Kräutern. Dazu werden alle Zutaten roh und grob zerkleinert als Füllung verwendet.(Quelle: rezeptewiki

Mein Rezept ist perfekt für die Grillsaison, denn ich mache gegrillte Pitabrote gefüllt mit Spinat und Feta. Jetzt kann man natürlich streiten, ob ich es nun Gözleme nennen darf. Ich hoffe alle türkisch-stämmigen Leser sind nicht allzu streng mit mir und lassen es als Gözleme durchgehen.




Zutaten für 4 Personen
Pitabrot

500 g Dinkelmehl
310 ml lauwarmes Wasser
2 TL Salz
2 ½ TL Trockenhefe
1 TL Honig
Füllung
180 g frischer Spinat
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 g Feta
¼ TL Papriakpulver


Zubereitung

Für das Pitabrot 60 ml lauwarmes Wasser mit Hefe und Honig vermischen und zugedeckt 15 min gehen lassen. Dann Mehl, Salz und die Hefemischung mit 250 ml lauwarmes Wasser hinzufügen und 15 min kneten. Teig in 8 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Diese ausrollen (12 cm Durchmesser) und 1 h zugedeckt gehen lassen. In der heißen Pfanne die Pitabrote 8-10 min backen. Achtung! Deckel auf die Pfanne!
Pitabrote auskühlen lassen. Zwiebel und Knoblauch sehr fein in Scheiben schneiden. Feta zerkrümmeln. Die Pitabrote halbieren und dann mit Spinat,Feta, Zwiebelringe und Knoblauchscheiben belegen und mit Paprikapulver würzen. Die Pitabrote auf den Grill oder Grilltoaster beidseitig 3-4 min grillen.



Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Ein interessantes Rezept, werde ich mir auf alle Fälle mal vormerken. Gefüllte "Brote" mögen wir sehr gerne :D

Dagmar Kern hat gesagt…

Wow, sieht alles sehr gut aus und schmeckt bestimmt auch total gut.
Pitabrote in der Pfanne habe ich noch nicht gemacht. Legst du sie einzeln oder zusammen in die Pfanne?
Lieben Gruß
Dagmar

Lisa ♥ hat gesagt…

@Dagmar: Ich lege die Brote einzeln in die Pfanne, denn so eine große Pfanne habe ich nicht.LG

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...