Freitag, 15. Februar 2013

es grünt so grün



Sope, soupe, zuppa, soppa…egal in welchem Land auch immer, Suppen sind aus keiner Küche wegzudenken. Meine Liebe zu Suppen ist ja noch nicht so lange, aber dafür bin ich nun in “ Suppen“ verliebt. Vom Suppenkaspar zur Suppen-Genießerin. Diesmal hatte ich Lust meinen Suppenteller mit einer kräftig-grünen Suppe zu füllen.



Gesund ist sie außerdem auch noch, wenn man sich die Kleine Warenkunde
(siehe unten) durchliest.
Das Rezept habe ich aus vielen verschiedenen Rezepten zusammengesucht und mein eigenes Rezept daraus gebastelt...und ich kann nur sagen: Hat den ersten Geschmackstest mit SEHR GUT bestanden. Daher sehr empfehlenswert für alle die Erbsen lieben.


Kleine WarenkundeEs gibt kein Gemüse, das reicher an Eiweiß ist als Erbsen, die 6,7 % Eiweiß enthalten und 14% Kohlenhydrate. Durch den hohen Kohlenhydratanteil, der in jungen Erbsen als Zucker enthalten ist, haben Erbsen 94 Kalorien je 100 g. Aber auch die Mineralstoffe kommen nicht zu kurz: Eisen, Phosphor und Kalium sind enthalten. Außerdem die Vitamine A, B und C.

Zutaten für 4 Personen

600 g TK-Erbsen
200 g Kartoffeln
1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen
800 ml Gemüsebrühe
50 ml Qimiq für Suppen und Saucen
1 EL Ghee oder Rapsöl

Limettensaft
Salz
Pfeffer
Muskat
1-2 EL getrocknete grüne Minze

Zubereitung

Zwiebel fein würfeln und in Ghee anschwitzen. Kartoffeln schälen, würfeln und ebenfalls kurz mitrösten. Knoblauch hinzufügen und die grüne Minze kurz mitrösten. Anschließend mit Brühe aufgießen. Die Suppe 15-20 min köcheln lassen und dann die Erbsen hinzufügen. Die Suppe weitere 10 min köcheln und mit den Gewürzen und dem Limettensaft abschmecken. Anschließend pürieren und mit Qimiq verfeinern.

Kommentare:

John hat gesagt…

Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

Es ist einfach, schnell und macht Spaß.

Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

Liebe Grüße

http://www.Fooduel.com

Andrea Hofmann hat gesagt…

Hallo,
wieder ein super leckeres Rezept. Immer wieder durchstöbere ich Deinen Blog und lass mich von Deinen Rezepten inspirieren. Egal ob backen oder kochen.

Vorallem deine Marillenknödel haben es mir angetan - schmecken wie bei meiner Oma - nach Ferien bei Oma in Östereiech.

So wollte ich einmal Danke sagen für die vielen leckeren Rezepte. Dein Blog ist wirklich toll.
Grüße
Andrea

Andrea Hofmann hat gesagt…

hallo,

habe das Rezept nachgekocht und es war super lecker - wie immer.

So wollte ich mich auch Mal bedanken für die vielen guten Rezepte auf dem Blog, echt toller Bog. Danke für so viele gute Rezepte, die mich oft inspirieren.

Am liebsten koche ich die Marillenknödel nach, denn die schmecken für mich nach Urlaub bei Oma in Österreich - nach Kindheit eben! Einfach perfekt.

Viele Grüße
Andrea

Lisa ♥ hat gesagt…

@Andrea: Deine Zeilen freuen mich sehr und ich finde es toll, wenn meine Leser mir berichten, wie es ihnen beim Nachkochen ergangen ist. Ich werde mich weiterhin bemühen. Liebe Grüße Lisa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...