Samstag, 3. November 2012

homemade cheese


Ein lang gehegter Traum von mir ist in Erfüllung gegangen: selbst Käse herzustellen!!! Dieses Rezept habe ich so nebenbei in einem TV-Beitrag aufgeschnappt und am nächsten Tag gleich ausprobiert. Ich war anfangs ehrlich gesagt etwas skeptisch ob eine Käseherstellung auch ohne Laab funktionieren kann. Aber ich wurde eines besseren belehrt und das Ergebnis hat mich und meine Familie überzeugt. Was ich an diesem Rezept sehr schätze ist seine Einfachheit sowie auch, dass man den Thymian durch jegliche getrocknete Kräuter nach eigenem Belieben und Experimentierfreudigkeit ersetzten kann. Viel Spaß bei der Käseherstellung und ein großes Dankeschön an meine Schwester, die mir hiermit wieder einmal die Möglichkeit gibt auf ihrem Blog etwas zu veröffentlichen!
Eure Astrid


Zutaten für ca.180 g Frischkäse
1 Liter Ziegenmilch
1 EL Essig
½ TL Kräutersalz
4 EL gerebelten Thymian
1 EL Olivenöl


Zubereitung
Die Ziegenmilch unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen aufkochen lassen, beiseite stellen und den Essig kurz unterrühren. Es dauert nun ca. 5 Minuten bis sich der Käsebruch von der Molke trennt, welche sich oben absetzt. In ein Haarsieb ein sauberes Geschirrtuch legen und die Käsemasse darin abtropfen und etwas abkühlen lassen. Ist die meiste Molke abgeronnen, die Enden des Geschirrtuchs zusammennehmen und den darin enthaltenen Käsebruch auswringen bis fast keine Molke mehr herauskommt, das Kräutersalz hinzugeben. Nun lässt sich problemlos eine Frischkäsekugel formen, welche man am besten auf einem Küchentuch weiter abkühlen lässt. Den abgekühlten Ziegenfrischkäse mit dem Olivenöl vorsichtig einreiben und im Thymian wälzen. Der Ziegenfrischkäse reift tatsächlich etwas, wenn man ihn über Nacht kalt stellt.

Kommentare:

Ann-Katrin hat gesagt…

Was für eine grandiose Idee! Ich habe mir Käse-Zubereitung auch immer wesentlich aufwendiger vorgestellt. Danke für das schöne Rezept!! Dein Ergebnis sieht total schmackhaft aus <3

Hab einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße, Ann-Katrin
von penneimtopf.blogspot.de

Lisa ♥ hat gesagt…

@Ann-Katrin:Der Dank gilt ganz allein meiner lieben Schwester. Sie wird sich über deine lieben Zeilen sehr freuen. Und vor ein paar Tagen durfte ich probieren und es schmeckte wunderbar.Funktioniert auch wunderbar mit Schafsmilch.Herzlichst Lisa

sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

ooooh wie toll, das muss ich auch gleich mal versuchen - wir lieben ziegenfrischkäse!!! vielen dank für das vorstellen des tollen rezepts!

Lisa ♥ hat gesagt…

Danke, ich werde es gerne weiterleiten :-)

moey hat gesagt…

Das liest sich wirklich total einfach und lecker - vielen Dank für das Rezept!
Wird bestimmt mal ausprobiert.

Viele Grüße,
Maja

Bengelchen hat gesagt…

Ich habe auch schon oft Frischkäse selber gemacht. Das ist so einfach und trotzdem oder genau deswegen toll. Man kann den Frischkäse genau den Geschmack geben, den man möchte. Herlich!

Hier ist mein Rezept
http://bengelchens-chaosleben.blogspot.de/2011/11/mahhhh-selbstgemachter-ziegenfrischkase.html

CurSan hat gesagt…

Super Idee den Frischkäse einfach selber zu machen. Hätte nicht gedacht, dass das so einfach geht. Wir ärgern uns schon eine Weile über fertigen Frischkäse beziehungsweise vor allem die unverständliche lange Zutatenliste. Völlig unnötig. Mehr als Milch, etwas Säure und Gewürze brauchts ja offensichtlich nicht.
Wird auf jeden Fall mal ausprobiert, wenn auch mit Kuhmilch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...