Donnerstag, 23. Juni 2011

Der Sommer lacht mir kulinarisch ins Herz...


Ich habe von meinen Freundinnen zu meinem Geburtstag ein Abo für das „Genuss-Magazin“ geschenkt bekommen. Seitdem freue mich jeden Monat auf die neuen Ausgaben. Im Sonderheft „Genuss-Rezepte- die besten Rezepte aus dem Genuss Magazin“ habe ich einige wunderbare Gerichte entdeckt. In diesem kleinen Heftchen findet man interessante Kombinationen und raffinierte Speisenkreationen, die uns österreichische Spitzenköche verraten. Die 43 schönsten Gerichte wurden ausgesucht und in dem Sonderheft präsentiert. Ich fand die Rote-Bete Gnocchi mit Petersiliencreme von Alexander Fankhauser (ORF Frisch gekocht) nachkochenswert. Mit Rote-Bete habe ich schon einmal meine Ravioli eingefärbt und diesmal wurde es Zeit den Gnocchi Farbe zu geben. Das Originalrezept wurde von mir leicht abgeändert. Die Gnocchi hatten nicht nur eine tolle rosa Farbe, sie haben auch "spitzenmäßig" geschmeckt. Die Rote Bete haben den Gnocchi eine leicht erdige Note gegeben und haben zusammen mit der Petersiliencreme und den Parmesan wunderbar harmoniert. Diese besonderen Gnocchi sind nun meine absoluten Favoriten unter den italienischen Kartoffelklößchen.


Zutaten für 2 Personen
Gnocchi:
500 g mehlige Kartoffeln
1 kleine rote Rübe (gekocht und püriert)
1 Eidotter
6 EL Dinkelgrieß
6 EL griffiges Mehl
2 EL Stärkemehl
Muskat
Pfeffer
Salz
Creme:
1 Bund Petersilie
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1 TL Traubenkernöl
¼ l Gemüsebrühe
2 EL Brunch legere
1/2 TL Honig
Spritzer Limettensaft
Salz
Pfeffer
Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung
Für die Gnocchi Kartoffeln und die Rote Rüben weich garen. Die Kartoffeln und die Rote Rüben pürieren und mit etwas Ausdampfen lassen. Anschließend Grieß, Mehl, Stärkemehl, Eidotter hinzufügen und alles miteinander vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu einem glatten Teig weiterverarbeiten. In reichlich Salzwasser kochen und abgießen. Die Gnocchi in etwas Butter in der Pfanne warm halten.
Für die Creme die fein geschnittene Schalotte und den Knoblauch in etwas Traubenkernöl anbraten und die Petersilie hinzufügen. Mit Brühe aufgießen und etwas einreduzieren lassen. Anschließend die Petersiliencreme in ein hohes Gefäß umfüllen, Brunch hinzufügen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Creme nochmals kurz erwärmen und mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und Honig abschmecken. Die Creme mit den Gnocchi und Parmesan servieren.

Kommentare:

anie's delight hat gesagt…

Die Farbe ist echt ein Traum. Und sie sehen total fluffig die Gnocchi. Sicher sehr lecker. Schade, dass ich sie nicht gleich hier bei Dir probieren kann... :D

Lisa ♥ hat gesagt…

@Anie: Ja sie haben auch sehr fluffig geschmeckt. Meine neuen Favoriten.Kann sie dir nur schwärmstens ans Herz legen, sie auch mal auszuprobieren. Du wirst nicht enttäuscht sein, versprochen. glg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...